Die besten Last-Minute-Tipps für Silvester mit Hund

Morgen ist Silvester - seit gestern laufen die Geschäfte der Feuerwerksverkäufer auf Hochtouren. Immer wieder kommt es schon jetzt zu abgschossenen Raketen und knallenden Böllern. In einigen Gegenden werden bereits seit gestern Verkaufsshows mit Feuerwerkspräsentationen gezündet. Für die Tiere beginnt Silvester schon Tage vorher und steigert sich in seiner Intensität bis zum Jahreswechsel. Auch danach ist noch keine Ruhe - auch am Neujahrstag werden noch Reste gezündet und Neujahrsveranstaltungen in Form von Feuerwerken stehen an.
  Hier kommen die besten Last-Minute-Tipps, um die Situation für den Hund erträglicher zu machen:

1. Last-Minute-Tipp:
Je aufgeregter Dein Hund ist, umso ruhiger musst Du sein. Ist er schon beim Gassi-Gang außer Rand und Band, kann es sein, daß er sich gar nicht mehr lösen kann. Suche auf jeden Fall für Deinen Spaziergang eine Gegend aus, in der möglichst überhaupt nicht geknallt wird: Wälder und Wiesen, auf denen Du weit schauen kannst, sind jetzt optimal! Meide Straßen und Ortschaften - schon jetzt sind auch tagsüber viele Übereifrige unterwegs und "knallen sich ein". BITTE UNBEDINGT DEINEN HUND SICHERN! Leine am Halsband und eine zweite Leine am Geschirr - besser noch wäre ein Sicherheitsgeschirr, damit Dein Hund sich im Falle eines Falles nicht herauswinden kann! Bitte auch im vermeintlich sicheren Garten anleinen - nicht selten überwinden Hunde in Panik auch große Hürden

2. Last-Minute-Tipp:
Versuche Deinen Hund mit einer Nasensuche vom "Horchen auf den nächsten Knall" abzulenken. Wenn Dein Hund mit der Nase beschäftigt ist, nimmt er trotzdem noch das Geböller in der Umgebung war, es verliert aber seinen Schrecken, weil er positiv beschäftigt ist. Ziehe dafür mit etwas Brühe eine Spur und verstecke am Ende der Spur einen gefüllten Futterdummy.  

3.Last-Minute-Tipp:
Besorge Dir doch schnell etwas Watte oder Wattepads aus dem Drogeriemarkt. Damit kannst Du deinem Hund die Ohren etwas auspolstern, wenn es zu sehr knallt - aber Achtung! Die Watte muß natürlich komplett entfernt werden! Nicht mit irgendwelchen Gegenständen im Ohr "wühlen", um sie zu entfernen! Die Watte mildert die Böller etwas ab. Überlege nochmal, welche Entspannungs-Maßnahmen Du für Deinen Hund gewählt hast und lege dafür alles bereit, mache beim Jahreswechsel NUR das und versuche nicht hektisch noch irgendetwas Anderes - das verunsichert Deinen Hund nur.

4. Last-Minute-Tipp:
Bereite einen Kong oder etwas ähnliches vor, aus dem Dein Hund seine Mitternachtsleckerei lutschen oder knabbern kann - Auch heute kann Dein Hund schon einmal testen, wieviel Spaß es bringt, länger mit dem Futter beschäftigt zu sein. Dafür solltest Du das Futter besonders schmackhaft gestalten: Gänseschmalz oder Hüttenkäse eignen sich besonders gut dafür
 
5. Last-Minute-Tipp: Sicherheit
Lass Deinen Hund jetzt nicht allein - nicht im Haus und nicht im Auto. Wenn es dort knallt, bist Du zu weit weg, um ihm beizustehen und er fühlt sich ausgeliefert. 
Wenn Dein Hund aber trotzdem bei den ersten Böllern ängstlich reagiert, ist das Wichtigste: Bleibe ruhig. ES KANN NICHTS PASSIEREN! Ihr zwei werdet es überleben - DU weißt das! Versuche Deinem Hund diese Sicherheit zu vermitteln. Es ist wichtig, daß Dein Hund sich nicht verliert in seiner Angst. Fange ihn auf, sei für ihn da, biete ihm Sicherheit und lass ihn nicht allein! Du solltest ihn nicht trösten, aber vielleicht liebevoll im Arm halten und ihm signalisieren, daß Du die Situation gut einschätzen kannst. Rede nicht viel mit ihm, aber biete Deine Nähe an. Wenn alles nichts hilft, hocke Dich mit ihm auf den Fußboden, lese ein gutes Buch, trinke einen Tee und sei Dir sicher - auch diese Nacht geht vorbei! Wichtig ist, daß Dein Hund in jeder Minute spürt, daß Du für ihn da bist. Dann habt Ihr beide sogar die Chance, an Silvester Eure Beziehung zu intensivieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Dein Interesse. Hinterlasse gerne einen Kommentar: