Wen schützt eigentlich der Tierschutz?




Herrje...es ist doch immer die gleiche Story...Da hat ein Menschlein ein großes Herz, will eigentlich nur eine Katze von einer "Züchterin" abholen und wird überredet, doch auch gleich noch einen Hund mitzunehmen. Natürlich nur vorübergehend, als Pflegestelle. Nur für drei Monate. Man wolle sich zwischenzeitlich mit der Vermittlung befassen. Wie für die anderen Hunde im total überfüllten Haus. Die Hunde wären ja sonst in Ungarn in der Tötungsstation umgebracht worden...Die armen Dinger. Nun hat also Menschlein neben der Katze und dem eigenen kleinen Kind auch noch einen Hund unbekannter Herkunft in seinem Auto sitzen. Eigentlich hat Mensch gar keine Ahnung von Hundehaltung, aber der ist ja klein, das wird schon...und es ist ja auch nur vorübergehend....
Nun ändert sich die Lebenssituation plötzlich aber nicht unerwartet...es fehlt die Zeit für den Hund, es war ja auch nur vorübergehend geplant. Was machen eigentlich die Vermittlungsbemühungen der Tierschützerin? Ein Anruf soll klären, wie es mit dem Hund denn nun weitergeht. Weitervermittlung? Fehlanzeige! Rücknahme? Fehlanzeige! Nein, die Tierschützerin ist leider mit ihren Vermittlungsbemühungen für die meisten Hunde gescheitert. Das Haus ist voller denn je, sie könne auf KEINEN Fall den Hund zurücknehmen. Ja, alles Weitere ist auch nicht ihr Problem. Stimmt. Es ist die Wohnung der gutherzigen "Retterin", die vollgekotet wird. Es ist auch ihre Tochter, in deren Hand geschnappt wird. Es ist ja der Hund, der die Probleme macht. Nun soll er weg. Ob ich nicht jemanden wüsste, ich würde doch  viel herumkommen. Stimmt. Ich komme viel herum. Und beschäftige mich hauptsächlich mit vollgekoteten Wohnungen und zerbissenen Händen.

Falls also jemand eine arme Seele von Hund retten möchte... es handelt sich um einen unsicheren, wahrscheinlich schwer traumatisierten kleinen Rüden. Er ist kastriert, 2 Jahre alt und eine Mischung aus Dackel und Spitz (wer's glaubt..., ich nicht!) Der kleine Mann bräuchte dringend Menschen, die ihm Sicherheit geben, seine Bedürfnisse erfüllen und Zeit und Lust haben, seine goldene Seele zu erreichen. - Wie so viele seiner Kollegen in den Kleinanzeigenblättern oder Vermittlungsseiten von Facebook & Co.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Dein Interesse. Hinterlasse gerne einen Kommentar: